Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Teisendorf

Die FWG Teisendorf lädt sehr herzlich ein zum SOMMERFEST bei Familie Niederstraßer in Weildorf, Kirchweg 4, 83317 Teisendorf, am Samstag, den 12.05.2018, ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen, ab 17 Uhr wird gegrillt.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Das Sommerfest findet bei jeder Witterung statt.

Winterwanderung nach Maria Thann unter Führung von Franz Schießl

Zur traditionellen Winterwanderung an Hl.- Drei-König bei nicht sehr winterlichen Verhältnissen (voriges Jahr war man noch durch tiefen Schnee gestapft) konnte 1.Vorsitzende Anita Niederstrasser zahlreiche Mitglieder und Freunde der Freien-Wähler-Gemeinschaft Teisendorf begrüßen. Vom Gasthaus Helminger in Rückstetten startete man Richtung Weitmoos. Bei einigen Zwischenstationen berichtete der ehemalige Bürgermeister Franz Schießl wissenswertes, so am „Dorfplatz“ bei der Kapelle von Pfarrer Ellmann, am Schnaiter Weiher, in Mittereck und beim letzten Haus in Mooseck.

Nach teilweise schlechten Wegverhältnissen kam man bei der Maria-Thann-Kapelle an, wo schon Glühwein und Plätzchen auf die Teilnehmer warteten. Nach der wohlverdienten Stärkung und einem gemeinsam gesungenen Lied trat man den Rückweg an. Dieser führte aus dem Wald heraus über Hofholz an der Bahnlinie entlang zurück nach Rückstetten.

Dort kehrte man beim Wirt ein und verbrachte noch ein paar Stunden in geselliger Runde.

Gruppenbild der Teilnehmer an der Winterwanderung 2018 der FWG Teisendorf

Bei der Freien Wählergemeinschaft Teisendorf wird sowohl in der Fraktion als auch im Freundeskreis konstruktive Arbeit geleistet, dies ging aus den Berichten bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Braugasthof Alte Post in Teisendorf hervor, zu der 1. Vorsitzender Konrad Gruber auch 2. Bürgermeister Norbert Schader und die FWG-Gemeinderäte Peter Schuhbeck, Sissy Lang, Anita Niederstraßer und Bernhard Reitschuh sowie den ehemaligen Bürgermeister Franz Schießl und den neuen FWG-Kreisvorsitzenden Dieter Nowak mit einigen FWG-Kreisräten und zahlreiche Freunde der FWG begrüßen konnte.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Freunde der FWG berichtete Konrad Gruber von einem sehr arbeitsreichen Jahr. Selbstverständlich war, dass auch im vergangenen Jahr vor jeder Gemeinderatssitzung eine Fraktionssitzung mit eingehender Beratung der anstehenden Entscheidungen vorausging, wozu auch die FWG-Vorstandschaft mit einbezogen wurde. Dazu wurden auch einige Punkte direkt vor Ort besichtigt und beraten wie der Standort des neuen Grüngutplatzes, Der Fortschritt der Arbeiten an der neuen Turnhalle und die Gestaltung der Außenflächen um die Schule in Teisendorf.

Fraktionssprechen Peter Schuhbeck berichtete über die Arbeit im Gemeinderat., soweit sie öffentlich war. So galten die Beratungen im Mai und im Juni dem Schwimmbad in Teisendorf und dem Baufortschritt beim Schwimmbad in Neukirchen. Im Juli wurde der Vorschlag zum Leasing eines Elektroautos für Carsharing der Bürger besprochen. Da man aber beim ortansässigen Autohaus Elektroautos leasen kann, wurde die Anschaffung abgelehnt. Auch die Entwicklung der offenen Jugendarbeit und die Situation der Kommunalen Verkehrsüberwachung wurden im Gemeinderat ausgiebig beraten.

Auch über die Ökomodellregion Waginger See sowie die Möglichkeiten zur Nutzung des neuen Gemeindebusses wurde berichtet und ausführlich darüber informiert. Schließlich ging es auch noch um die Gestaltung der Außenflächen im Umgriff der Schule und der Turnhalle in Teisendorf. Da sich der Festsaal in Neukirchen großen Zuspruchs erfreut, ist jetzt gegenüber des Festsaal ein Parkplatz geplant.

Schließlich muss auch wieder ein Feuerwehrbedarfsplan für die nächsten sechs Jahre erstellt werden. Ein weiterer Beratungspunkt war die Anbindung der neuen Straße nach Thumberg an die B 304, für die ein Bebauungsplan aufgestellt werden muss.

Peter Schuhbeck und die anwesenden Gemeinderäte gaben soweit es möglich war, bereitwillig Auskunft über die verschiedenen Themen.

Aber nicht nur die Arbeit im Gemeinderat ist für die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft wichtig, auch das kulturelle Leben sollte nicht ganz vergessen sein. So wurde wieder eine Winterwanderung durchgeführt, bei der diesmal der Markt Teisendorf im Mittelpunkt stand. Zuerst erklärte Blasius Hofhammer die Schönheit der Pfarrkirche, anschließend führte Altbürgermeister Fritz Lindner durch den Markt und wies auf zahlreiche historische Besonderheiten hin.

Sehr interessant war auch die Betriebsbesichtigung der Marktapotheke und der Rupertiapotheke in Teisendorf mit der Familie Seibert. Auch der Besuch des Starkbieranstichs in Teisendorf durfte nicht fehlen.

Für die Kinder ist in den großen Ferien der Tag auf dem Bauernhof immer ein großes Erlebnis. 35 Kinder trafen sich wieder bei Johann Niederstraßer in Weildorf und Hans Helminger in Kothbrünning. Dort lernten sie die Betriebe kennen und verbrachten einen schönen Tag mit lustigen Spielen und einer guten Brotzeit.

Anschließend gab 1. Kassier Gerold Lindner einen Überblick über die Finanzen. Georg Krammer und Dr. Diethard Waldner hatten die Kasse geprüft und alles in bester Ordnung befunden. So konnte einstimmige Entlastung erteilt werden.

Dann folgten die Neuwahlen unter der Leitung von Franz Schießl und Stefan Fritzenwenger, bei denen Anita Niederstraßer zur 1. Vorsitzenden und Fritz Gasser zu ihrem Stellvertreter gewählt wurden. Zum 1. Schriftführer wurde Christian Gschwendtner und Franz Gschwendner zu seinem Vertreter gewählt. Kassier bleibt Gerold Lindner. Als Beisitzer wurden gewählt: Konrad Gruber (bisher 1. Vorsitzender), Inge Struwe (bisher 2. Vorsitzende). Hans Helminger, Stefan Mühlbacher, Thomas Schnurrer, Hans Strähhuber, Klaus Willberger und Thomas Baumgartner, Kassenprüfer sind Georg Krammer und Silvia Gasser.

Die Grußworte eröffnete Franz Schießl, der sich sehr erfreut über den Generationswechsel in der Führung der FWG zeigte. Er dankte allen für ihre Bereitschaft, hier zum Wohle der Gemeinschaft mitzuarbeiten.

Kreisvorsitzender Dieter Nowak bat jeden Einzelnen, sich auch in die Kreistagsarbeit einzubringen, denn auf jeden kommt es an. Er berichtete auch, dass der Arbeitskreis Verkehr wiederbelebt wird und zu einem Gemeinde übergreifenden Thema gemacht werden soll.

Der alte und die neue Vorsitzende: Konrad Gruber beglückwünscht Anita Niederstraßer

Die neue 1. Vorsitzende Anita Niederstraßer bedankte sich bei ihrem Vorgänger Konrad Gruber und übergab ein Präsent. Sie bat um gute Zusammenarbeit, damit gemeinsam anstehende Aufgaben und örtliche Themen gemeistert werden können.

Stefan Fritzenwenger fragte nach dem Grund für die zweifache Verschwenkung bei der Anbindung der neuen Straße nach Thumberg an die B 304. 2. Bürgermeister Norbert Schader gab zur Antwort, dass zum einen mit einem Grundstückseigentümer keine Einigung erzielt werden konnte und zum anderen die Einmündung innerhalb der Ortschaft sein muss. Franz Schießl ergänzte, dass das bei einer Westumfahrung Oberteisendorf – die ja abgelehnt wurde – deutlich besser zu lösen gewesen wäre.

Franz Hinterreiter fragte, wie es bei der kommunalen Verkehrsüberwachung weitergeht und wie der Stand beim Gewerbegebiet Schlacht ist. Hier informierte Norbert Schader, dass die Anschaffung weiterer Geschwindigkeitsanzeigegeräte bereits beschlossen ist und für die Anbindung des Gewerbegebietes Schlacht der Planungsauftrag erteilt ist.

Die neue Vorstandschaft der FWG Teisendorf

Bericht: Waltraud Huber

Ferienprogrammangebot der FWG Teisendorf wieder ein voller Erfolg.

Bei bedecktem Himmel empfingen die Helfer der FWG Teisendorf am Donnerstag vormittag 35 Kinder, die sich „den Tag auf dem Bauernhof“ nicht entgehen lassen wollten. Die erste Station war der Hof von Landwirt Johann Niederstrasser in Weildorf. Nach einer Führung über den großen Hof mit Milchtierhaltung, Jungtieraufzucht und Lohnarbeiten, wurden die ersten beiden Spielrunden mit „Saustechen“ und „Wettmelken“ absolviert.

Nach einer kleinen Stärkung marschierte die ganze, bunte Schar samt Betreuer zum benachbarten Hof von Hans Helminger nach Kotbrünning. Hier wurden die Teilnehmer begrüßt und ebenfalls in einer kleinen Führung über den Hof des Bullenmastbetriebes mit Lohnarbeiten bei der Maisernte informiert.

Bei Grillwürstel und Getränke wurde dann Mittag gemacht, um anschließend mit den drei Spielrunden „Sackhüpfen, Eierlauf und Hufeisen werfen“ die Tagessieger zu ermitteln. Diese wurden in den drei Alterskassen Jahrgang 1.) 2003 - 2007, 2.) 2007 / 2008 und 3.) 2008 - 2010 ermittelt.
Plätze 1 - 3 in Gruppe 1.) belegten Aschauer Andreas, Brandner Simon, Wolfgruber Elias; in Gruppe 2.) Helminger Sophie, Resch Julia, Knieling Hannah sowie in Gruppe 3.) Schillinger Leo, Bauernschmid Anna und Wolf Lisa.

Durch die positive Wetterentwicklung konnten die Kinder zwischen den Bewerben nach Herzenslust im großen Garten spielen, was das Zeug hält. Bei der abschließenden Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer ein paar kleinere und größere Preise erhielten, bedankte sich FWG Vorsitzender Gruber bei allen Teilnehmern für das fröhliche Mitmachen, bei den Helfen für ihren Einsatz sowie bei den beiden Hofbetreibern für die „offenen Türen“, damit dieses Angebot für unsere Gemeindekinder überhaupt stattfinden kann.

Ein gelungener Tag im Rahmen des Ferienprogramms ging somit gegen 16.00 Uhr mit vielen zufriedenen Gesichtern zu Ende.

 

Einige Bilder / Impressionen:

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

 

Impressionen vom Ferienprogramm der FWG Teisendorf

Zur Betriebsbesichtigung der Marktapotheke und Rupertiapotheke Teisendorf traf sich dieser Tage eine große Zahl von der FWG Teisendorf. Nach herzlicher Begrüßung durch die Familie Seibert begann die sehr interessante Führung.

FWG Teisendorf besucht Apotheke

Vom Erwerb des Gebäudes vor ca. 40 Jahren, dessen Umbau und tiefgreifende Sanierung bis zum jetzigen Betrieb wurde von Dr. Hans Seibert sehr anschaulich fundengagiert berichtet.

In der Apotheke

Von Dr. Fabian Seibert wurden dann viele Geheimnisse der Apothekerkunst im Hintergrund vorgeführt und für das interessierte Publikum aufbereitet. Von der genauen Substanzbestimmung über den bestimmten Schmelzpunkt bis zu Mikrogramm genauen Abwiegung einer Zutaten Zusammensetzung.

Interessante Infos

Danach wurde in die mittlerweile zur Familie Seibert gehörige Rupertiapotheke sozusagen die (Straßen)Seite gewechselt. Hier wurde von Dr. Fabian Seibert über die vor allem kurzfristigen Umstände der Übernahme der Apotheke sowie deren Umbau und Neueröffnung praxisnah und anschaulich berichtet. Besonders schön haben die Besucher das Angebot an den bisherigen Inhaber und seiner daraus resultierenden Übernahme empfunden. Im I.Stock des Gebäudes befindet sich ein schöner Schulungsraum, der schon recht rege genutzt wird.
Ausklang des gelungenen Abends fand an einem liebevoll vorbereiteten Buffet, Getränken und angeregten Gesprächen statt. Mit einem herzlichen Dank an die Familie löste sich die angeregte Runde auf.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Anita Niederstraßer

Anita Niederstraßer
1. Vorstitzende
Englham 7
83317 Teisendorf

Telefon  08666/9811197
E-Mail 

Termine