Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Laufen

Hellenschmidt und Leistner gehen mit Bürgermeister und Verwaltung hart ins Gericht - Thema Wasserversorgung

Seit Jahren habe die Verwaltung das Wasserproblem vor sich hergeschoben, kritisierte Ex-Stadtrat Dr. Matthias Leistner. Und auch jetzt in der Novembersitzung sei wieder nur eine Wahl geblieben, nämlich mit der Surgruppe weiterzumachen. "Geht raus und kontrolliert", forderte Leistner seine Nachfolger im Stadtrat auf, denn die Verwaltung sei derzeit überfordert.Zufrieden dagegen der Rück- und Ausblick von Brigitte Rudholzer. Die zweite Bürgermeisterin der Stadt bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzende der Freien Bürgerliste.

Zum Weiterlesen bitte auf das Bild klicken!

Eine ansehnliche Truppe von Freien Wählern aus  dem Landkreis und der FBL Laufen besichtigte unter Führung von 2. Bürgermeisterin Rudholzer die Altstadt von Laufen.  Mit großem Interesse verfolgten alle die historischen Ausführungen von Hans Surrer, der in gewohnter Weise als Nachtwächter von Laufen seine Zuhörer zu fesseln wusste.

Gruppenbild

Ausgangspunkt war eine Zusammenkunft im Klosterhof mit einer wichtigen Diskussion über die brennenden Themen von Laufen,  insbesondere die Verkehrssituation in der Altstadt und auf der B20. Die Kreisräte der Freien Wähler sahen es als dringend notwendig an, hier Abhilfe zu schaffen und forderten die FBL auf, an diesem Problem dran zu bleiben.

 

Weitere Impressionen:

Zum Dank für alle Stadtratskandidaten der Freien Bürgerliste Laufen, insbesondere aber zur Verabschiedung der scheidenden Stadträte Peter Morawietz, Herbert Puffer und Dr. Matthias Leistner traf sich die FBL Laufen zu einem kleinem Frühlingsfest in Moosham bei Stadtrat Karl-Heinz Schauer. Die 2. Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende Brigitte Rudholzer bedankte sich herzlich mit einem Präsent bei den drei scheidenden Stadträten und verwies noch einmal auf deren politisches Wirken der letzten Jahre:

Von 1978 bis 2014, also 36 Jahre, vertrat Peter Morawietz die FWG bzw. heutige FBL im Laufener Stadtrat, davon 6 Jahre als 2. Bürgermeister.

Herbert Puffer diente 30 Jahre der Stadt Laufen mit Rat und Tat, darunter viele Jahre als Feuerwehrreferent und im Sparkassenverbandsrat.

Dr. Matthias Leistner war 24 Jahre lang, von 1990 bis 2014, im Stadtrat vertreten, davon mehrere Jahre als Sportreferent und Fraktionssprecher.

Brigitte Rudholzer betonte, dass es allen drei scheidenden Stadträte wichtig war, sich nicht als Mitglied einer Partei, sondern einer Wählergemeinschaft zu sehen, die nur für Laufen und ihre Bürger einsteht. Dies verdiene Dank und hohe Auszeichnung. Ausgelassen und kulinarisch bestens versorgt wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

Bei der Verabschiedung der Stadträte

Hocherfreut trafen sich die bisherigen, sowie die neu gewählten Stadträte der Freien Bürgerliste Laufen zu einer kleinen Wahlnachlese. Sie nahmen zusammen mit den Kandidaten für die Stadtratswahl den Wahlbericht von Dr. Matthias Leistner entgegen.

Im Gegensatz zu anderen Gruppierungen war die FBL hochzufrieden über das Wahlergebnis. Dr. Leistner hob insbesondere hervor, dass die FBL im Vergleich zu anderen die Anzahl ihrer Stadtratssitze erfolgreich verteidigen konnte. Dies sei deswegen etwas besonderes, da drei langgediente Stadträte, die bisher viele Stimmen auf sich vereinigen konnten, nicht mehr zur Wahl angetreten waren und trotzdem ein tolles Ergebnis für die FBL erreicht wurde. Insgesamt habe Fr. Brigitte Rudholzer die meisten Stimmen aller Stadtratskandidaten bekommen, die drei neu gewählten Stadträte der FBL seien auf Platz sechs, neun und zehn von 122 Kandidaten gelandet.

Frau Rudholzer bedankte sich herzlich bei der Vorstandschaft und allen Kandidaten der FBL für den hervorragenden Wahlkampf. Sie hob hervor, dass es in der heutigen Zeit viel Mut brauche, sich als Kandidat zu bewerben. Die Plakatierung auf den Plakatwänden habe sich bestens bewährt. Ein Vorschlag der FBL, der beibehalten werden sollte.

Die zukünftigen Stadträte werden sich bemühen, zusammen mit den anderen Kolleginnen und Kollegen des Stadtrats ohne Eigeninteresse und zum Wohle der Stadt zu wirken.

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Wähler, die uns mit so vielen Stimmen unterstützt haben.

: Karl Schauer, Brigitte Rudholzer, Dr. Dorothea Leistner, Dr.Klaus Hellenschmidt

Karl Schauer, Brigitte Rudholzer, Dr. Dorothea Leistner, Dr.Klaus Hellenschmidt

"Unabhängig, zielstrebig und nur dem Bürger verpflichtet!" Unter diesem Motto stand die Wahlschlussveranstaltung der Freien Bürgerliste Laufen. Im Traunsteiner Hof in Laufen präsentierte die 1. Vorsitzende Brigitte Rudholzer den Besuchern die wichtigsten Ziele, ging auf die Aussagen anderer Parteien ein und stellte sich anschließend den Fragen der Besucher.

Bericht in der SOR

Bitte für größere Ansicht auf Bild klicken.