Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Laufen

Bei der diesjährigen Hauptversammlung der FBL Laufen, die Mitte April im Gasthaus Leobendorf abgehalten wurde, nahm wieder eine erfreuliche Anzahl an aktiven Mitgliedern teil. Zudem durften zwei Gäste aus der Vorstandschaft des Kreisverbandes der Freien Wähler BGL begrüßt werden. Neben dem 1. Vorstand Dietrich Nowak aus Ainring, durfte zum ersten Mal auch die neugewählte, stellvertretende Vorsitzende Sabrina Stutz aus Teisendorf willkommen geheißen werden.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Brigitte Rudholzer, folgte der Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres und eine kurze Vorschau auf das laufende Jahr 2019. Besonders hervorzuheben war die Christbaumabholaktion, bei der im Januar dieses Jahrs eine Rekordmenge an ausgedienten Bäumen durch die Mitglieder der FBL abgeholt und entsorgt wurden. Rudholzer dankte Ihrem Stellvertreter Franz Zehnenter für die Organisation der Christbaumabholaktion.

Da im Jahr 2018 bereits 18 gemeinsame Treffen stattfanden, die sich mit aktuellen und zukünftigen Themen rund um die Stadt Laufen und deren Gemeinden beschäftigen, ist den Mitglieder auch für 2019 ein reger Austausch wichtig. Zudem wird die kommende Kommunalwahl 2020 die Freie Bürgerliste Laufen verstärkt beschäftigen. Zu diesem politischen Event, sprach sich die Gesamtheit der anwesenden Mitglieder deutlich für eine enge Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der Freien Wähler BGL und den Freien Wählern der Nachbargemeinden aus. Es wurde auch beschlossen ein Wahlkampfteam zu bilden, welches sich um Bereiche wie Themensammlung, Werbung, Flyergestaltung usw. kümmert. Rudholzer bedankte sich noch bei Ihren Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Es folgte der Bericht der Fraktionssprecherin Dr. Dorothea Leistner zur Arbeit des Stadtrates im vergangenen Jahr. Dieser hatte sich mit Themen befasst, wie dem Kreisverkehr am Marienplatz, der Digitalisierung im Laufener Rathaus, geplanten Bauvorhaben im Stadt- und Gemeindegebiet, der Verkehrsproblematik in der Altstadt, dem Ende der Mitgliedschaft in der Ökomodellregion, dem Ergebnis der Bürgerbefragung zur „Familienfreundlichkeit“, der geänderten Abfallentsorgung, uvm..

Im Anschluss wurde der Wahlbeauftragte für die Kommunalwahlen gewählt. Die Mitglieder sprachen sich einstimmig für Dr. Klaus Hellenschmidt aus, der dieses Amt auch schon bei den letzten Wahlen inne hatte. Auch der Kreisvorsitzende Dietrich Nowak und die stellvertretende Vorsitzende Sabrina Stutz hatten einen Bericht für die Anwesenden im Gepäck. Die zweite Vorsitzende des Kreisverbandes stellte sich noch persönlich vor und berichtete vor Ihrer Arbeit im Kreis verband. Der Kreisverband beschäftigt sich bereits intensiv mit der bevorstehenden Kommunalwahl 2020. Zudem berichtete Nowak von einer Satzungsänderung und dem Arbeitskreis Verkehr.

Auch die FBL Laufen musste sich mit einer Satzungsänderung befassen, welche auf das neue europäische Datenschutzgesetz angepasst und erweitert wurde. Nach den Berichten der Kassiererin Ulrike Schmid und des Kassenprüfers Hannes Peschl, konnten sich die Mitglieder einstimmig zur Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft aussprechen. Beendet wurde der Abend mit einer offenen Diskussionsrunde, in welcher Themen, wie der Bahnausbau, die geplante Ortsumfahrung, Neubauten in der Stadt und die fehlende Salzachbrücke diskutiert wurden. Mit einem abschließenden Mediarückblick auf das vergangene, politische und gesellschaftliche Jahr der FBL Laufen durch eine Kurzpräsentation, vorbereitet vom Beisitzer Michael Steindorf schloss die Versammlung.

Gruppenbild bei der Jahreshauptversammlung

Im Bild von links nach rechts: Stadtrat Karl Schauer, Kassierin Ulrike Schmid, 1. Vorsitzende und 2. Bürgermeisterin Brigitte Rudholzer, 2. Vorsitzender Franz Zehentner, Stadträtin Dr. Dorothea Leistner, Kreisvorsitzender Dietrich Nowak und stellvertretende Kreisvorsitzende Sabrina Stutz

Ihr Ansprechpartner

1. Vorsitzende Brigitte Rudholzer

Brigitte Rudholzer
1. Vorsitzende
Weiherweg 7
83410 Laufen

Telefon  08682 / 90 51
E-Mail 

Termine