Aktuelles
Open Panel

Foto Kreisverband FGW BGL

Vor kurzem fand in Berchtesgaden die Jahreshauptversammlung des Kreisverbands der Freien Wähler Berchtesgadener Land statt. Zunächst gedachten die Mitglieder der Verstorbenen des vergangenen Jahres. Besonders in Erinnerung blieb dabei der frühere Kreisbrandrat, Kreisrat und Fraktionssprecher der Freien Wähler im Kreistag Rudi Zeif, der nach kurzer schwerer Erkrankung im Alter von nur 67 Jahren verstorben ist.

Kreisvorstand Dieter Nowak erinnerte auch an die vielen Sitzungen der Kreistagsfraktion, zu denen die Kreisvorstandschaft eingeladen war, wobei unter anderem der Neubau der Berufsschule in Freilassing, die Kliniken Südostbayern AG und die Flüchtlingsunterbringung regelmäßig Thema waren. Auch zu geselligen Anlässen trafen sich die Mitglieder des Kreisverband, hier nannte Nowak die gemeinsame Besichtigung der Enzianbrennerei Grassl in Berchtesgaden, den Bieranstich beim Gautrachtenfest in Teisendorf sowie den Besuch von Hubert Aiwanger in Otting und am Herbstfest in Steinbrünning, wo die Mitglieder sich zahlreich beteiligten.

Kassenprüfer Xaver Wurm bescheinigte schließlich dem Schatzmeister Fritz Grübl eine ordnungsgemäße Kassenprüfung, worauf die Mitglieder die Vorstandschaft für das Jahr 2022 einstimmig entlasteten.

Sabrina Stutz und Daniel längst berichteten von der gemeinsamen Versammlung von Bezirksverband und Bezirksvereinigung der Freien Wähler Oberbayern, an der sie als Delegierte aus dem Landkreis teilnahmen. Michael Koller wurde wieder in den Bezirksvorstand Oberbayern gewählt und ist als stellvertretender Bezirksvorsitzender unter dem Bezirksvorsitzenden Florian Streibl zuständig für die heimische Region 18.

Zu seiner Wahl in den Landtag gratulierten die anwesenden Mitglieder des Kreisverbands Michael Koller, der weiterhin auch stellvertretender Kreisvorsitzender ist. Er blickte in seiner Ansprache auf die anstehenden Kommunalwahlen voraus und betonte, dass sich die Freien Wähler mit jetzt 37 Abgeordneten im Landtag weiterhin als starke Kraft in der Mitte des Parteienspektrums für kommunale Themen einsetzen werden, wobei er unter anderem die finanzielle Ausstattung der Kliniken nannte. Da Michael Koller Mitglied des Bildungsausschusses im Landtag ist, liegt ihm auch der Neubau der Berufsschule in Freilassing besonders am Herzen, um eine ortsnahe Ausbildung gewährleisten zu können, damit die Jugendlichen aus dem Landkreis beruflich in der Region gehalten werden können. Im Rahmen der Asylpolitik stellt Michael Koller eine generelle Überlastung des Systems fest, wobei die Politik hier aktiv gegensteuern müsse.

Auf dem Foto zu sehen ist ein Teil der Kreisvorstandschaft (von links nach rechts: Vorstand Dieter Nowak, Sabrina Stutz, Monika Veiglhuber, Michael Koller, Daniel Längst und Rosi Plenk, es fehlt Fritz Grübl).

Auf dem Foto zu sehen ist ein Teil der Kreisvorstandschaft (von links nach rechts: Vorstand Dieter Nowak, Sabrina Stutz, Monika Veiglhuber, Michael Koller, Daniel Längst und Rosi Plenk, es fehlt Fritz Grübl).

Ihr Ansprechpartner

Dietrich Nowak

Dietrich Nowak
1. Vorsitzender
Reichenhaller Str. 34
83404 Ainring

Telefon  08654/8255
E-Mail 

Termine

Keine Termine