Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Berchtesgaden

Die Freien Wähler Berchtesgaden besichtigen den Hauptbahnhof mit Umgebung

Seit über 130 Jahren gibt es ihn, den Bahnhof in Berchtesgaden. Im Jahre 1938 erweitert und modernisiert, hat das als Denkmal geschützte Bauwerk und Ensemble so manche Veränderung in Berchtesgaden miterlebt und könnte über viele gute und auch weniger gute Zeiten berichten.

Der heutige Besitzer des Bahnhofes, Herr Klaus Satra, erklärte sich auf Anfrage der Freien Wähler Berchtesgaden spontan bereit, interessierte Mitglieder durch den jetzt vielseitig genutzten Gebäudekomplex zu führen und dabei über die jeweiligen Gebäudeabschnitte Interessantes und Wissenswertes zu berichten.

Nachdem der Bahnhof über Jahrzehnte mehr und mehr an Glanz und Bedeutung verlor, kam das Gebäude vor einigen Jahren in Privatbesitz. Seither wird das Bauwerk sukzessive wiederbelebt und so finden sich heute dort Apotheke, Optiker, Burger King, Hostel, Bowling-Bahn, Watz-Bayerisch-Pub und in naher Zukunft auch ein Fitness-Center. Wer diese Einrichtungen nutzen möchte, kann am Parkplatz an der Nordseite des Bahnhofes parken, die erste Stunde sogar kostenfrei. Das gesamte Grundstück umfasst 11500 m² und innerhalb des Gebäudes sind rd. 8000 m² an 41 Mieter und Pächter aufgeteilt. Das so vielseitig genutzte Gebäude ist mittlerweile zu einem Schmuckstück am Hauptverkehrsknoten von Berchtesgaden, dem Kreisverkehr über 3 Brücken, geworden.

Dies ist allerdings nur die glänzende Vorderseite der Medaille. Die Rückseite des Hauptbahnhofes mit seinen Bahnsteigen und Unterführungen, nicht in Privatbesitz, sondern Eigentum der Deutschen Bahn, zeigt in beeindruckender Art und Weise die Kehrseite der Medaille.

Wer hier vom Zug aussteigt, sieht rostige Eisenträger, Bahnsteige die schon seit vielen Jahren keine Kehrmaschine mehr gesehen haben, defekte Gepäckförderbänder und schmutzige Bänke. Was er nicht sieht, sind Taxis und klare Wegweiser bzw. Hinweisschilder. Für Fußgänger ist der Weg zum Ortszentrum ein Erlebnisparkour. Durch die schmutzigen, von der Außenwelt nicht einsehbaren Unterführungen, dann weiter über freies, abends unbeleuchtetes Gelände, über einen Parkplatz zu einer provisorischen Eisentreppe Richtung Zentrum. Eine Demonstration darüber, was nicht Behindertengerecht ist. Dieser Weg, mit seinen Unterführungen und vielen Treppen, ist für viele Gäste die mit dem Zug anreisen, der erste Eindruck von Berchtesgaden und für Frauen, die abends diesen Weg gehen, eine Mutprobe.

Die Freien Wähler haben schon seit mehreren Jahren Möglichkeiten aufgezeigt, wie auch Menschen mit Behinderung und ältere Personen zu Fuß vom Verkehrszentrum Hauptbahnhof zum Ortszentrum gelangen können. Diese wurden immer wieder aus Kostengründen und angeblich zu schwieriger Durchführungsmöglichkeit von der Gemeinde verworfen. Nachdem in der Bürgerversammlung im November letzten Jahres gesagt wurde, dass schon ein Plan in der Schublade liege, können die Freien Wähler ggf. beim Suchen desselben helfen.

Auch die schon lange erforderliche Ertüchtigung des Kreisverkehrs -auch hier wurde in der Bürgerversammlung im November letzten Jahres angekündigt, dass sich der Gemeinderat bald damit befassen würde, haben die Freien Wähler wiederholt auf ihrer Agenda um hier endlich für die Bürger eine lange ersehnte Lösung der aktuellen Problematik zu finden.

Von links: Peter Hüttinger, Anton und Rosi Plenk, davor Sabine Beitz, Fritz Sparrer, Brigitte Rudholzer (Direktkandidatin Bezirkstag), Fritz Grübl (Listenkandidat Landtag), Dieter Novak, Michael Koller (Direktkandidat Landtag), Helmut Langosch, Klaus Satra, Richard Schwab, Sepp Wenig, Hans Walch (Listenkandidat Bezirkstag).

Von links: Peter Hüttinger, Anton und Rosi Plenk, davor Sabine Beitz, Fritz Sparrer, Brigitte Rudholzer (Direktkandidatin Bezirkstag), Fritz Grübl (Listenkandidat Landtag), Dieter Novak, Michael Koller (Direktkandidat Landtag), Helmut Langosch, Klaus Satra, Richard Schwab, Sepp Wenig, Hans Walch (Listenkandidat Bezirkstag).

Ihr Ansprechpartner

1. Vorsitzender Helmut Langosch

Helmut Langosch
Am Etzerschlößl 8
83471 Berchtesgaden

Telefon  +49 175 1586874
E-Mail 

Termine