Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Teisendorf

Im Nachgang zur Kommunalwahl 2014, in welcher die Bürger Herrn Gasser zum Ersten Bürgermeister der Gemeinde Teisendorf gewählt hatten, war die Frage zu klären, wer 2. Bürgermeister werden sollte. Die Fraktion der FWG hatte sich dazu beraten und schlug Herrn Johann Niederstraßer aus Weildorf vor. Bereits bei diesen Beratungen bekundete Herr Schader ebenfalls sein Interesse an diesem Amt und kündigte an, dass er sich auch gegen den Willen der anderen gewählten Gemeinderäte durch die CSU zum Vizebürgermeister wählen lasse. Die Fraktionen der SPD und von Bündnis 90 / Die Grünen unterstützen Johann Niederstraßer. Für die FWG war es offenkundig, dass es im Vorfeld der Wahl zum Stellvertreter von Herrn Gasser Absprachen mit Herrn Schader gab.

Letztlich wurde Herr Schader offensichtlich und ausschließlich mit den Stimmen der CSU (und seiner eigenen) ins Amt des 2. Bürgermeisters gewählt. Dasselbe Vorgehen wurde im Übrigen auch bei der Wahl zum 3. Bürgermeister angewendet. Vorgeschlagen war hier Herr Georg Quentin von der SPD, ein langjähriger und verdienter Gemeinderat. Die CSU setzte hier mit der Stimme von Herrn Schader durch, dass Gernot Daxer in dieses Amt gewählt wurde. Ein Zusammenhang mit der Wahl zum 2. Bürgermeister liegt zumindest für die FWG Teisendorf auf der Hand.

In den folgenden Jahren blieb die Zusammenarbeit der FWG mit Herrn Schader schwierig und angespannt. Dennoch akzeptierte die FWG Teisendorf die Wahl der Gemeindebürger, wonach Herr Schader für die FWG in den Gemeinderat gewählt wurde. 

Nachdem es das Wesen der Freien Wählergemeinschaft Teisendorf ist, jegliche Meinungen und demokratischen Abstimmungen zu akzeptieren, bot die FWG Teisendorf Herrn Schader für die Kommunalwahl im kommenden Jahr erneut einen sehr guten 3. Listenplatz an, welchen er zunächst auch akzeptierte.

In einer internen Kandidatenvorstellung informierte Herr Schader die Anwesenden darüber, dass er nach der Kommunalwahl 2020 wieder das Amt des 2. Bürgermeisters anstrebt, sofern Herr Gasser wieder zum 1. Bürgermeister gewählt werde. Er werde sich notfalls wieder von der CSU in das Amt wählen lassen, egal was die anderen gewählten Gemeinderäte entscheiden werden. Herr Schader vermittelte dabei den Eindruck, dass es wieder im Vorfeld interne Absprachen zwischen ihm und der CSU gab.

Dieses Vorgehen verstößt nach dem Empfinden der FWG Teisendorf zutiefst gegen alle demokratischen Prinzipien. Vorabsprachen in Hinterzimmern sind mit den Grundwerten der Freien Wählergemeinschaft nicht vereinbar. Die FWG Teisendorf respektiert und akzeptiert den Willen der Wählerinnen und Wähler. Die FWG hat mit Sabrina Stutz eine sehr kompetente und aussichtsreiche Bürgermeisterkandidatin und niemand weiß zum jetzigen Zeitpunkt, wer letztendlich in den Gemeinderat gewählt wird. Aus diesem Grund lehnen wir Vorfestlegungen jeder Art kategorisch ab. Dies haben wir auch Herrn Schader klar und deutlich mitgeteilt.

Norbert Schader stellte klar, dass er in diesem Fall nicht mehr für die FWG kandidieren werde. Seitens der Vorstandschaft oder von den anderen Kandidaten wurde Herr Schader weder zum Verzicht gedrängt noch aufgefordert. Es war also die alleinige Entscheidung von Norbert Schader, nicht mehr für die FWG Teisendorf zu kandidieren. 

Ihre Ansprechpartnerin

Anita Niederstraßer

Anita Niederstraßer
1. Vorsitzende
Englham 7
83317 Teisendorf

Telefon  08666/9811197
E-Mail 

Termine

Keine Termine