Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Saaldorf-Surheim

Im Rahmen des kürzlich erstellten Ortsentwicklungskonzepts für die Gemeinde Saaldorf-Surheim wurde auch über kommunale Spielplätze diskutiert. Die Freien Überparteilichen Wähler (FÜW) nahmen diese Anregung aus der Bevölkerung auf und informierten sich, welche Möglichkeiten es in der Gemeinde gibt, diesen Punkt aus dem Ortsentwicklungskonzept umzusetzen.  Gegenstand der Gespräche war insbesondere die Frage, ob noch zusätzliche kleinere Spielplätze in den Wohngebieten gebaut werden sollten, oder ob für jeden Ortsteil ein größerer Spielplatz sinnvoller wäre.

Zu diesem Zweck besichtigten Mitglieder der Vorstandschaft und Gemeinderäte der FÜW die Spielplätze am Dorfplatz in Surheim, am Sportplatz in Surheim und an der Schule in Saaldorf. Ziel war es, Erweiterungsmöglichkeiten zu prüfen. Eine Erweiterung der bestehenden Spielplätze in Surheim gestaltet sich allerdings als schwierig, da am Dorfplatz dann ein Teil der Festplatzfläche wegfallen würde und am Sportplatz ebenfalls keine Erweiterungsmöglichkeiten bestehen. Eine mögliche Fläche beim Wohngebiet am Reitholz ist wegen der geringen Größe und des schattigen Platzes weniger geeignet. Erweitert werden kann allerdings der Spielplatz an der Schule in Saaldorf.

Über die Gestaltungsmöglichkeiten größerer Spielplätze informierten sich die Teilnehmer schließlich im benachbarten Salzburg, insbesondere auf den Spielplätzen am Forellenweg in Liefering und beim Laschenskyhof in Viehhausen/Wals. Mit dabei waren auch Kinder, die die Spielplätze gleich ausprobierten. Ergebnis war, dass die größeren Spielplätze in der Gemeinde zwar grundsätzlich Anklang bei den Kindern fanden, jedoch insgesamt noch ausbaubedürftig sind. Was in der Gemeinde gänzlich fehlt, sind Schaukeln für Kleinkinder oder Nestschaukeln, die Kinder aller Altersklassen nutzen können.

In Abstimmung mit den Gemeinderäten war man sich schließlich einig, dass neben einer Erweiterung des Spielplatzes in Saaldorf an der Schule auch in Surheim ein neuer größerer Spielplatz an einem zentralen Ort gebaut werden sollte. Der Bau neuer kleinerer Spielplätze dürfte weniger sinnvoll sein, da im Rahmen größerer Spielplätze ein umfangreicheres Angebot möglich ist und diese auch als zentrale Treffpunkte im Ort dienen sollen.

FÜW auf dem Spielplatz

Ihr Ansprechpartner

Franz Mooser

Franz Mooser
1. Vorsitzender
Weiherstr. 1
83416 Saaldorf-Surheim

Telefon  08654/494601
E-Mail 

Termine