Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Schönau

Der Vorsitzende Stefan Pfnür begrüßte die Anwesenden, darunter die Gemeinderäte Thomas Janzen, Markus Koll, Martin Hofreiter und Beppo Malten sowie den 2. Bürgermeister Richard Lenz. Stefan Pfnür berichtete, dass die Freien Wähler Schönau am Königssee im derzeitigen Gemeinderat mit 8 Gemeinderäten vertreten sind. Die Freien Wähler sind die zweitstärkste Fraktion. Vor wichtigen Gemeinderatssitzungen mit grundsätzlicher Bedeutung und entscheidenden Tagesordnungspunkten werden Fraktionssitzungen abgehalten, zu den der Fraktionssprecher einlädt.

Neu in dieser Legislaturperiode ist, dass der Bürgermeister mit den Sprechern der Fraktionen eine Fraktionssprechersitzung abhält. Die Entscheidungen im Gemeinderat wurden immer unter erheblicher Mitwirkung der Freien Wähler getroffen. Kritische Fragen und Meinungen zu Tagesordnungspunkten kommen fast ausschließlich von den Mandatsträgern der Freien Wähler Schönau am Königssee, so Pfnür. Bei der Beratung des Gemeindehaushalts arbeitete sich Gemeinderat Martin Hofreiter intensiv in die Zahlen ein, und nahm in der Haushaltssitzung des Gemeinderates kenntnisreich Stellung.

Wichtige Entscheidungen unter konstruktiver Mitwirkung der Freien Wähler im Gemeinderat Schönau am Königssee im Jahr 2015/ 2016 waren der Verkauf von Jennerbahnaktien, die Baugenehmigung Erweiterung Kindergarten, die Genehmigung Asylbewerberheim Tauernhof, die Genehmigung Ersatzbau Jennerbahn nach dem Seilbahnrecht, die Feststellung Jahresrechnung und Entlastung, der Verkauf der Jennerbahnaktien (Gemeinde hält noch ca. 25 %), die Genehmigung Bauantrag Tal- und Bergstation Jennerbahn, der Bauantrag Erstellung eines Almdorfes am Vorderbrand und Vorbereitung des Flächennutzungsplans.

Bei der Entscheidung über den Feuerwehrbedarfsplan, wurde auf Initiative der Freien Wähler geprüft, ob eine Feuerwehr mit einem Feuerwehraus in der Gemeinde Schönau am Königssee möglich wäre. Das beauftragte Ingenieurbüro, der bayerische Gemeindetag und Bürgermeister mit Verwaltung, sind zu dem Ergebnis gekommen, dass zwei Feuerwehrhäuser in der Gemeinde notwendig sind. Der vom Ingenieurbüro IBL und der Gemeindeverwaltung ausgearbeitete Feuerwehrbedarfsplan wurde dann mit den Stimmen der FW-Gemeinderäte vom Gemeinderat beschlossen.

Am Ende seines Berichts bedankte sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit zum Wohle der Freien Wähler Schönau am Königssee, sowie bei Vizebürgermeister Richard Lenz und den FW – Gemeinderatsmitgliedern für die konstruktive Zusammenarbeit. Stefan Pfnür stand nicht mehr zur Wahl als 1. Vorsitzender zur Verfügung. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für das entgegengebracht Vertrauen und wünschte der neuen Vorstandschaft viel Erfolg.

Markus Koll berichtete über die Kassenverhältnisse. Die Kasse ist geordnet, sollte aber durch Spenden noch aufgebessert werden.

Als Kassenprüfer fungierte Herbert Kastner, der Markus Koll eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte. Kastner schlug der Versammlung die Entlastung des Kassiers und des Vorstand vor. Die Mitglieder gaben der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung.

Aufgrund des Rücktritts von Stefan Pfnür (1. Vorsitzender) und von Michael Schaumann (Schriftführer) musste eine neue Vorstandschaft gewählt werden. Als Wahlleiter stellte sich Manfred Vonderthann zur Verfügung. Die Versammlung beschloss eine offene Abstimmung, folgendes Wahlergebnis kam dabei zustande:

1. Vorsitzender: Thomas Janzen

2. Vorsitzender Richard Lenz

Schriftführer: Sebastian Beer

Schatzmeister: Markus Koll

Pressereferent: Martin Hofreiter

Kassenprüfer Herbert Kastner

Nach seiner Wahl übernahm der neue 1. Vorsitzende Thomas Janzen das Wort, und bedankte sich bei der Versammlung für das entgegengebrachte Vertrauen. Des Weiteren dankte der Vorsitzende Stefan Pfnür für die geleistete Arbeit in den letzten zwei Jahren. Thomas Janzen ging nun auf seine Beweggründe ein, das Amt des 1. Vorsitzenden der Freien Wähler Schönau am Königssee zu übernehmen. Er empfinde es als wichtig für die Gemeinde Schönau am Königssee, dass es eine starke bürgerliche und unabhängige politische Kraft mit gesundem Menschenverstand gibt, die Entscheidungen im Gemeinderat zum Wohle der Gemeinde Schönau am Königssee trifft. Ferner empfinde Janzen es als positiv, dass kein politisches Lager im Gemeinderat eine absolute Mehrheit habe, und so alle Entscheidungen im Konsens getroffen werden. Damit dies so bleibt, stellt sich der 37-jährige Familienvater, Geschäftsführer und Miteigentümer der Transportbeton-Traunstein GmbH, Gemeinderat und Vorsitzende der SG Schönau als Vorsitzender der Freien Wähler Schönau am Königssee zur Verfügung. Außerdem mache ihm die Arbeit im Gemeinderat und bei den Freien Wählern viel Freude.

Zweiter Bürgermeister Richard Lenz dankte Thomas Janzen für die Annahme des Amtes des 1. Vorsitzenden. Gemeinderat Martin Hofreiter hat sich seitens der FW Schönau am Königssee Gedanken über die Planung der Freizeitattraktionen / Familienpark Jennerbahn gemacht. Martin Hofreiter wird in einem der nächsten FW-Bürgerstammtische seine Überlegungen zu den Freizeitattraktionen der Jennerbahn vorstellen.

Franz Renoth engagiert sich seit vielen Jahren für das Radwegekonzept im Berchtesgadner Land. Renoth hat hierzu neue Erkenntnisse, und möchte diese in einem der nächsten Bürgerstammtische vorstellen.

Hans Grassl monierte, dass es auch noch weitere Themen außerhalb des Tourismus gebe, wie Gewerbe, Soziales, bezahlbarer Wohnraum, etc., die in der Gemeinde Schönau am Königssee behandelt werden müssten.

 

Von links:  Markus Koll (Schatzmeister), Richard Lenz (stv. Vorsitzender), Sebastian Beer (Schriftführer),  Thomas Janzen (1. Vorsitzender) und Martin Hofreiter (Pressereferent).

Von links:

Markus Koll (Schatzmeister), Richard Lenz (stv. Vorsitzender), Sebastian Beer (Schriftführer),

Thomas Janzen (1. Vorsitzender) und Martin Hofreiter (Pressereferent).

Ihr Ansprechpartner

Thomas Janzen

Thomas Janzen
1. Vorsitzender
Im Hochwald 16
83471 Schönau a.Königssee

E-Mail 

Termine

Keine Termine