Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Bad Reichenhall

Wie wir von engagierten Bürgern erfahren wird gerade eine Straße vom Parkplatz am Kiblinger Wehr über die Bildstöcklkapelle zur ersten Stütze der Predigtstuhlbahn gebaut. Unseren Erkundigungen bei der Stadt ergaben, dass diese bis vor kurzem davon noch gar nichts gewusst hat. Erst durch eine Anzeige der Sprengarbeiten beim Ordnungsamt erfuhr das Bauamt davon.

Das Landratsamt als untere Naturschutzbehörde gibt die Auskunft dass, sofern kein Schutzwald gerodet wird, keine Genehmigung notwendig sei, vielmehr nur eine Anzeige. Demgemäß liege dort die Anzeige einer „Ertüchtigung eines bestehenden Wegs mit kleinem Gerät“ vor. Bauherr sei das staatliche Forstamt, die Bauarbeiten würden von der Firma Aicher durchgeführt werden, die sich wegen der Fortsetzung der Straße bis zur Stütze der Bahn finanziell an den Kosten beteilige.

Betrachtet man die Bauarbeiten in der Natur, so kommt man zu dem Ergebnis, dass von einer Ertüchtigung eines bestehenden Weges mit kleinem Gerät nicht ansatzweise die Rede sein kann. Die Arbeiten werden mit Großgeräten durchgeführt, die Straße ist bis zu 4 m breit.

Seit über einem Jahr bemüht sich der Eigentümer der Zwieselalm mit Hilfe aus der Bevölkerung um einen schmalen Erschließungsweg zu seiner Alm. Dabei trifft er nur auf Widerstand. Besonders das Forstamt und das Amt für Landwirtschaft und Forsten in Traunstein stellen sich mit fadenscheinigen Argumenten quer.

Da muss man sich fragen dürfen, ob hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Gilt für den Mächtigen Unternehmer Aicher ein Sonderrecht?

Es schaut ganz danach aus.

Friedrich Hötzendorfer
stellvertretender Fraktionssprecher

Ihr Ansprechpartner

Hans-Jürgen Frankenbusch

Hans-Jürgen Frankenbusch
1. Vorsitzender
Ahornstr. 7a
83435 Bad Reichenhall

Telefon  08651/62889
E-Mail 

Termine