Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Bad Reichenhall

Am 20. August 2018 begann Greta Thunberg sich in Stockholm auf einen Platz vor dem Parlament mit einem selbst gebastelten Schild zu setzen. Auf dem Schild steht: „Schulstreik fürs Klima“. Heute, acht Monate später ist Greta immer noch da, wenn sie nicht gerade in Davos auftritt, in Berlin, London oder Rom. 

Es sieht ganz so aus, als habe die Welt darauf gewartet, dass ein Teenager auftritt und mit ruhiger Stimme aber bestimmt sagt: „Ihr stehlt uns unsere Zukunft“.Was seit August 2018 passierte, ist kaum zu fassen. Ihr Vater nennt es eine Saga. Greta sprach vor dem italienischen Parlament, vor dem Unterhaus in London, vor dem Europaparlament. „Wir stehen vor einer existenziellen Krise, und Ihr ignoriert das einfach, das macht uns zornig“ sagt Greta. Sie ist für den Nobelpreis nominiert, sie bekommt aber auch Morddrohungen. „Verhaltensgestört“ wurde sie von AfD-Politikern genannt, ein Opfer von „Kindesmissbrauch“. Aber sie ist nicht mehr alleine. Sie hat sie nicht geschaffen, die Fridays for Fututre-Ortsgruppen.

Aber sie war der Auslöser. Europaweit gehen Jugendliche nicht nur am Freitag auf die Straße und fordern endlich eine bessere Klimapolitik. Auch in Bad Reichenhall hat Greta ein Feuer entfacht. Auf  Initiative von Klara und Magdalena Spring organisieren junge Menschen Kundgebungen für den Klimaschutz. Was bewegt die angeblich so desinteressierte Jugend plötzlich dazu, sich zu engagieren? Wie organisieren sie sich? Was ist ihr Ziel? Wollen sie weiter machen und wenn ja wie lange oder ist es eine Eintagsfliege?

Die Organisatorinnen der Fridays for Future Demos in Bad Reichenhall werden darüber auf dem Info-Abend der FWG am Montag, den 06. Mai 2019 ab 19:30 Uhr, in den Poststuben berichten und Rede und Antwort stehen. Ein spannender Abend erwartet alle Besucher.

Ihr Ansprechpartner

Hans-Jürgen Frankenbusch

Hans-Jürgen Frankenbusch
1. Vorsitzender
Ahornstr. 7a
83435 Bad Reichenhall

Telefon  08651/62889
E-Mail 

Termine