Dafür stehen wir
Open Panel

Foto Ainring

Grundsätzlich

  • Für Bürgernähe und Transparenz in der Gemeindepolitik
  • Für überparteiliches Denken und freie Meinungsbildung
  • Für die Förderung des Ehrenamtes und der Vereine
  • Für einen sorgsamen Umgang mit Gemeindegeldern

 

Gemeinwesen / Jung und Alt

  • Für eine Verbesserung des Angebotes für Jugendliche und Senioren
  • Für ein seniorengerechtes Wohnen in unserer Gemeinde
  • Für die Einstellung eines Sozialarbeiters zur Stärkung der Jugendarbeit
  • Für einen Beachvolleyballplatz in Feldkirchen
  • Für mehr Senioreneinrichtungen in unserer Gemeinde
  • Für mehr Förderung der jungen Familien, z.B. durch Berücksichtigung des kirchlichen Kindergartens St. Raphael beim „Geschwistertarif"

 

Verkehr und Ortsentwicklung

  • Für eine Verbesserung der Verkehrsanbindung von Mitterfelden und Erhalt der Salzburger Straße als Hauptstraße
  • Für eine sinnvolle Ortsentwicklung von Thundorf (Baulandausweisung an der richtigen Stelle, Schaffung einer Nahversorgung und Stärkung der Infrastruktur)
  • Für eine Verbesserung des Lärmschutzes entlang der B20 und B304 z.B. in Hammerau bzw. Adelstetten und Straß
  • Für eine bessere Anbindung des Bahnhofes Ainring und Erhöhung der Sicherheit am Bahnhof
  • Für die Stärkung der dezentralen Versorgung in allen Gemeindeteilen
  • Für eine Optimierung der Kreuzungssituation an der B304 in Perach/Heidenpoint
  • Für eine zentrale gemeindliche Sportanlage in Mitterfelden für möglichst viele Sportarten
  • Für eine Fortführung der von der ÜPW initiierten Politik für mehr Baulandausweisung für junge Familien

 

Umwelt und Naturschutz

  • Für mehr Schutz unserer Landschaft und unserer heimischen bäuerlichen Landwirtschaft vor ausuferndem Flächenverbrauch
  • Für die Verbesserung des Hoch- und Grundwasserschutzes in der gesamten Gemeinde
  • Für den Erhalt und Ausbau von Naherholungsgebieten in und um Mitterfelden
  • Für die Förderung von regenerativen Energien durch Nutzung unserer heimischen Ressourcen

 

Wirtschaft und Finanzen

  • Für eine strukturelle Verbesserung der Haushaltssituation durch eine Verbreiterung der Einnahmenseite, Stärkung unserer mittelständischen Betriebe und mehr Förderung von Kleinunternehmern
  • Für die Verringerung der laufenden Haushaltsbelastungen
  • Für eine genaue Kosten-Nutzen-Analyse (Wirtschaftlichkeitsbetrachtung) bei größeren Neubauvorhaben der Gemeinde
  • Für eine zukunftsorientierte, dem finanziellen Bedarf der Gemeinde angepasste Gewerbepolitik

Ihr Ansprechpartner

Dietrich Nowak

Dietrich Nowak
1. Vorsitzender
Reichenhaller Str. 34
83404 Ainring

Telefon  08654/8255
E-Mail